Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die in unseren Angeboten enthaltenen Angaben basieren auf uns zur Verfügung gestellte Informationen und Unterlagen. Wir sind bemüht, möglichst vollständige und umfassende Informationen zu erhalten. Eine Haftung für unsere Unternehmen wird aber ausgeschlossen.  Unsere Nachweise sind freibleibend, ein Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Unsere Angebote sind nur für den Empfänger bestimmt.

Jede unbefugte Weitergabe an Dritte führt in voller Höhe zur Provisionspflicht des Angebotsempfängers, falls die Weitergabe zum Abschluss des Hauptvertrages führt. Ist dem Empfänger die durch uns nachgewiesene Möglichkeit zum Abschluss eines Vertrages bereits bekannt, so hat er uns dies unverzüglich schriftlich mitzuteilen und auf Verlangen zu belegen. Kommt der Angebotsempfänger dieser Mitteilungspflicht nicht nach, so kann er sich zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr auf die Vorkenntnis berufen.

Die Provisionsberechnung erfolgt, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, aufgrund der im Angebot festgelegten Höhe und ist durch den Käufer / Mieter zu bezahlen. Unser Provisionsanspruch entsteht, sobald auf Grund unseres Nachweises oder unserer Vermittlung ein Vertrag zustande kommt. Der Anspruch auf  Provision entsteht auch, wenn der Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wird, die vom Angebot abweichen bzw. wenn und soweit im zeitlichen und wirtschaftlichen Zusammenhang mit einem ersten Vertrag vertragliche Erweiterungen und Ergänzungen zustande kommen.

Der Provisionsanspruch entsteht z. B. auch bei Erbbaurecht statt Kauf, wie auch für den Nachweis und die Vermittlung im Wege der Zwangsversteigerung. Der Anspruch auf Provision bleibt bestehen, wenn der zustande gekommene Vertrag aufgrund auflösender Bedingungen erlischt. Das gleiche gilt, wenn der Vertrag aufgrund eine Rücktrittvorbehaltes des Auftraggebers aufgelöst oder aus anderen in seiner Person oder seinem Ehegatten liegenden Gründen rückgängig gemacht  bzw. nicht erfüllt wird. Wird der Vertrag erfolgreich angefochten, so ist unser Auftraggeber, wenn er den Anfechtungsgrund gesetzt hat, zum Schadenersatz verpflichtet.

Spätere Nachweise durch Dritte Personen ändern nichts an der Ursächlichkeit des Nachweises. Der Interessent ist verpflichtet, uns bei Verhandlungen als ursächlich vermittelnde Makler zu nennen und uns zu diesen und jedem Vertragsabschluss heranzuziehen, sowie uns Abschriften von abgeschlossenen Verträgen zu beschaffen. Die Tätigkeit jeweils für den anderen Vertragspartner ist gestattet.

Mündliche Nebenreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch die Firma Rudlof Immobilien.

Gesetzliches Widerrufsrecht für Verbraucher:

Seit dem 13.06.2014 ist gesetzlich das Widerrufsrecht für Verbraucher beschlossen worden. Der Inhalt wurde Ihnen bereits mit dem ersten Kontakt durch die Immobilienplattform automatisch oder durch die Übersendung von angeforderten Unterlagen zur Kenntnis gebracht. Wenn Sie möchten, dass wir unverzüglich für Sie tätig werden und weitere Unterlagen senden oder eine Besichtigung durchführen, ohne dass wir 14 Tage warten, dann senden Sie uns bitte Ihre Verzichtserklärung unterschrieben zurück.

 Sollten Teile unserer Geschäftsbedingungen unwirksam werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Geschäftsbedingungen hierdurch nicht berührt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist im Rahmen der Zulässigkeit Strausberg.