Costa del Golf

Los Naranjos Golf Marbella

 Los Naranjos ist ein typisches Design von Robert Trent Jones mit großzügigen Fairways und strategisch platzierten Bunkern und Wasserhindernissen. Das Grün, wurde erst vor kurzem mit Penn A4-gras wieder aufgebaut, sind geräumig und leicht gewellt. Die Tees sind lang und haben vier Marker: rot, gelb, weiß und schwarz mit Kurslängen ab 5,131 Meter und erreichte 6,532 Meter an der längsten.

Seit der Eröffnung im Jahr 1977 hat Los Naranjos der Gastgeber mehrere Bürgermeister Wettbewerbe, darunter den Spanish Open worden, und steht auf Rang eins der besten Golfplätze in Spanien. In den Jahren 2005 und 2008 wieder Los Naranjos wurde zum "Course of the year" an der Costa del Sol.

 Atalaya Golf & Country Club (36 Loch), Estepona

Gemeinsam mit den Hotels Atalaya Park und Don Miguel, die zur Kette Master Hotel gehören, zählt dieser Club zu den bedeutendsten Golfkomplexen der Costa del Sol. Zwei traumhafte Golfplätze mit jeweils 18 Löchern stehen dem Golfbegeisterten zur Verfügung: der Atalaya Old Course (Par 72), gestaltet von Bernhard Von Limburger, ein klassischer Platz mit Fairways mit Bermuda Gras, Bunker in strategischen Stellen und schnellen Greens; und der Atalaya New Course (Par 72), eine aufregende Herausforderung für Spieler jeden Niveaus.


Estepona Golf (18 Loch), Estepona


Der von José Luis López entworfene Platz wurde 1989 eingeweiht. Er liegt zu Füßen der Sierra Bermeja und profitiert daher bis ins letzte von dieser außergewöhnlich schönen, natürlichen Umgebung, die noch dazu –vom Großteil der Golfrunde- einen Blick aufs Meer bietet.


El Paraiso Golf Club (18 Loch), Estepona


Gary Player gestaltete diesen Golfplatz, der im Jahr 1972 eröffnet wurde, und sich zu einem der konsolidiertesten Plätze der Küste entwickelte. Zwanzig Jahre hindurch war dieser Golfplatz ein Mekka für Golfbegeisterte. Ganz gleich welches Handicap Sie spielen, oder ob Sie nur in Ihrem Urlaub ein bißchen Golf spielen wollen, El Paraíso bietet für alle Altersklassen und Spielniveaus eine aufregende Herausforderung. Dieser Platz präsentiert ein beeindruckendes Design: die Fairways verlaufen zwischen sich schlängelnden Bächen, die von Palmen flankiert und von exotischen Pflanzen umgeben sind; sogar Jakarandabäume und Mimosen sind zu entdecken. Die Seen gewähren verschiedenen Wasservögeln und auch verschossenen Bällen Unterschlupf.

 Los Almendros (9 Loch)

Dieser Golfplatz wurde von Bartalomé Benitez Sanjuan gestaltet und entworfen, und 1999 eröffnet. Los Almendros –das soviel wie die Mandelbäume bedeutet- ist ein Golfplatz mit 9 Löchern par-3, mit Tees und Putting-Greens. Los Almendros, ländlich und eigenwillig, liegt kaum 5 km von Estepona entfernt, mitten in Sierra Bermeja, in einem noch unberührten Engpass und ist von einem Wald aus Mandelbäumen, Korkeichen, Kiefern, usw. umgeben.

 Club de Golf El Coto (9 Loch)

Pedro Morán Montero gestaltete und entwarf diesen Golfplatz, der 1988 eingeweiht wurde. Coto La Serena ist ein Golfplatz mit 9 Löchern par-3 und Putting-green und bietet dem Spieler die gesamte Golfrunde hindurch eine herrliche Aussicht aufs Meer. Mit seiner Lage in einer Luxusurbanisation mit Parkplätzen, und den Annehmlichkeiten eines Hotels, werden alle Voraussetzungen geboten, um ungestört diesen Sport genießen zu können.

 La Resina golf & Country Club (9 Loch)

Ein 9-Loch-Golfplatz, Par 3 und 4, mit großer Sorgfalt angelegt, in der renommierten Urbanisation 'La Resina'. Die Garten- und Langdschaftsgestaltung ist herrlich und der Spielverlauf, zwischen Seen und tropischen Gärten, sehr unterhaltsam. Er gilt als einer der besten 9-Loch-Plätze der Costa del Sol und seine Besitzer sind stolz auf den, nach gehobenen Maßstäben, tadellosen Zustand der Tees, Bahnen und Greens

 Valle Romano (18 Loch)

Einzigartiger 18-Loch Golfplatz, entworfen von Cabell B. Robinson und hervorragend geeignet zur Austragung anspruchsvoller und angesehener Turniere. Die Gestaltung des Platzes macht es möglich, dass hier Hobbyspieler auf ihre Kosten kommen und er auch für professionelle Spieler eine Herausforderung darstellt. Durchschnittlich 5 Tees pro Loch, Greens mit verschiedenen Fahnenstellung und Ausblick aufs Meer machen Valle Romano Golf zu einem Platz, der Genuss mit allen Sinnen garantiert. Das Clubhaus ist bestens ausgestattet: Pro-Shop, Restaurant, Raum zur Schlägeraufbewahrung, Umkleideräume mit Sauna.... und eine Golfschule mit Nachtbeleuchtung auf dem Übungsplatz, wo das Lernen zum reinsten Vergnügen wird.