Makleralleinauftrag - warum?

Wenn Sie verschiedene Makler parallel beauftragen entsteht ein künstliches Überangebot. So kann es passieren, dass Immobilien-Interessenten ein Objekt gleich mehrfach auf den einschlägigen Immobilienbörsen finden und es entsteht der Eindruck, dass mit dem Objekt etwas nicht stimmt. Reiht sich der Eigentümer in diese Vermarktungsbemühungen noch mit ein, so wirkt dies wie ein Schuss aus einer Schrotflinte.

Viele Köche verderben den Brei. Das ist bei der Vermarktung von Immobilien nicht anders. Wird die angebotene Immobilie nicht schnellstmöglich vermittelt, so - verbrennt - sie und steht entweder sehr lange leer oder erzielt einen geringeren Preis.

Mit dem Makleralleinauftrag verpflichten Sie den Makler für die Vertragslaufzeit zu intensiven Bemühungen, um den gewünschten Kauf oder Verkauf zu einem guten Abschluss zu bringen. Zu den Aktivitäten des Maklers zählen etwa, dass er auf eigene Kosten angemessene Werbemaßnahmen durchführt. Der Makler stellt bei dem Alleinauftrag sein ganzes Fachwissen, seine Verbindungen
und seine Marktkenntnisse sowie seine Kenntnis der kompletten Abwicklungsmodalitäten eines Immobiliengeschäfts in den Dienst seines Kunden.

Im Gegenzug verzichtet der Auftraggeber darauf, andere Makler oder Dritte einzuschalten.