Energiesparen

Deutschland rangiert auf der Liste der größten Energieverbraucher auf Platz 5. In einer Zeit, in der die Rohstoffe knapp sind und Treibstoffpreise, Heizölpreise, Strom- und Gaspreise immer weiter in die Höhe klettern, steht das Energiesparen bei allen Haushalten hoch im Kurs. Energiesparen kann jeder auf verschiedene Weise. Dazu gehören ein Stromanbietercheck, das Identifizieren der Stromfresser im eigenen Haus, ein bewusster Umgang mit dem Strom, die Nutzung von erneuerbaren Energien etc.
Auf den folgenden Seiten finden Sie viele nützliche Tipps rund ums effektive Stromsparen. 

Was genau bedeuten die Bezeichnungen der Energieeffizienzklasse? Immonet.de klärt auf. 

Durch intelligente Sanierungsmaßnahmen wird die Energieeffizienz gesteigert und Nebenkosten können erheblich gesenkt werden. Immonet.de sagt Ihnen, was Sie dabei beachten sollten. 

Energiesparen ist für Hausbesitzer ein wichtiges Thema. Der Energieberater führt an Ihrem Haus einen Energie-Check durch und berät Sie anschließend ausführlich. Lesen Sie hier, wie Sie sich für den Termin vorbereiten können.

Viele kleine Maßnahmen im Haus sorgen für mehr Transparenz und helfen beim Stromkosten sparen. Schon der Tausch einer veralteten Heizungspumpe gegen ein neues Modell kann innerhalb von zehn Jahren eine Einsparung von bis zu 1.000 Euro bewirken.

Welchen Energieausweis benötigen Sie, wenn Sie Ihr Einfamilienhaus verkaufen wollen? Muss Ihr Vermieter Ihnen den Energieausweis des Mietshauses vorlegen? Diese und andere Fragen beantwortet dieser Ratgeber.

Anhand Ihrer Heizkosten-Abrechnung können Sie eine Menge über eventuelles Sparpotenzial Ihres Hauses erfahren. Machen Sie den Check und sehen Sie, wo Sie sparen können.