AGB

Mit unserer Verkaufsaufgabe bieten wir Ihnen das bezeichnete Objekt und zugleich unsere Dienste als Makler an, d. h. sobald Sie davon mit oder ohne unsere Hilfe Gebrauch machen, kommt mit uns ein provisionspflichtiger Maklervertrag zustande.

Alle Angaben zu den Objektdaten sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns von Dritten übermittelt wurden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben.
Wir behalten es uns ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Der Inhalt ist vertraulich. Sie dürfen daher weder das Angebot, noch Einzelheiten daraus Dritten ohne unsere Einwilligung weitergeben. Erfolgt eine Weitergabe ohne unsere Zustimmung, so sind Sie zur Zahlung der Vermittlungsgebühr verpflichtet, sofern ein Dritter dadurch zum Abschluss kommt.

Ein Anspruch auf Provision entsteht auch dann, wenn aus wirtschaftlichen oder sonstigen Gründen neben dem angebotenen Vertrag oder statt eines solchen ein anderer Vertrag zustande kommt.

Der Empfänger erkennt den Nachweis des angebotenen Objektes an, sofern er nicht innerhalb von drei Werktagen schriftlich Gegenteiliges mit Quellennachweis mitteilt.

Sämtliche Nebenkosten (Grunderwerbsteuer, Notar- und Gerichtskosten) sind vom Käufer zu tragen.

Die Höhe der Courtage ergibt sich aus den Angebotsunterlagen. Die Kosten der Courtage sind vom Käufer zu tragen. Bei Abschluss eines Vertrages durch unseren Nachweis / unsere Vermittlung ist die Provision inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer verdient und fällig.

Der Anspruch der Vermittlungsgebühr bleibt bestehen, wenn der Vertrag durch Ausübung eines gesetzlichen oder vertraglichen Rücktrittrechts aus von einer Partei zu vertretenden Gründen ausgeübt wird. Gleiches gilt, wenn der Vertrag durch den Eintritt einer auflösenden Bedingung erlischt.

Sie sind damit einverstanden, dass wir auch für Ihren Vertragspartner tätig sind.

Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen der Parteien ist, soweit zulässig, ausschließlich der Sitz des Maklers.

Sollten Teile der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein, so soll die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Für die jeweils unwirksamen Bestimmungen gelten dann die jeweils gesetzlichen Bestimmungen.